Der Verein akquiriert Fördermittel und sammelt Spenden

Unsere Aktivitäten .
Über Uns.
Jobs.
Blog →.
edu-sharing Software →.
Kontakt.
edu-sharing | Vernetzung | Bildungscloud | Inhalte teilen | Offene Bildung | Community | open source | gemeinnützig | E-Learning.

Das Netzwerk für digitale Medien in der Bildung

Share contents, tools & patterns in educational clouds.
Mit modernen freien Technologien vernetzen wir Bildungsorganisationen, um Lerninhalte, Softwarewerkzeuge und pädagogische Vorlagen zu teilen.

In unserem gemeinnützigen Verein bündeln Anwender*innen

Entwickler*innen und Bildungsexpert*innen ihre Ressourcen.
Gemeinsam gestalten wir sichere, .

Vernetzte Bildungsclouds und erschließen Lerninhalte und E-Learning-Tools

Kontakt Unsere Projekte und Veranstaltungen

JOINTLY: Vernetzung, Qualifizierung und Sensibilisierung für OER Hackathons #hack4OER Robert-Bosch-Stiftung: Erschließung frei verfügbarer Lerninhalte OER als gemeinsames Arbeitsumfeld von Bibliotheken und E-Learning Akteuren OER und geschützte Zusammenarbeit in der Bildungscloud Arbeitsgebiete des Vereins.
Vernetzung von Bildungs- u.
IT-Expert*innen Vernetzung von Bildungsclouds Konzepte für Bildungs-Innovationen Community-Kooperationen und Workshops Unterstützung für Metadaten-Austausch offene Software für Lerninhalte-Verwaltung Erschließung freier Lerninhalte (OER) Kooperation für Metadaten-Generierung Förderung von Metadaten-Harmonisierung Unterstützung von Redaktions-Kooperationen Aktuelle Aktivitäten.

Vernetzte Bildungsinfrastrukturen – wir werben für Investitionen

IT-Expert*innen erarbeiteten Empfehlungen für die Vernetzung vorhandener IT-Infrastrukturen im Bildungsbereich, damit Lerninhalte zwischen Bildungseinrichtungen ausgetauscht und Inhaltequellen leichter erschlossen werden können.
Gemeinsam werben sie für Investitionen in diese Vernetzungsprojekte.
Dies meint nicht nur Förderprogramme und Investition en auf Bund- und Länderebene, sondern auch privatwirtschaftliches und persönliches Engagement.
Der Verein akquiriert Fördermittel und sammelt Spenden, um kooperierende Betreiber und Entwickler von Bildungssoftware bei der Umsetzung erarbeiteter Vernetzungs-Konzepte zu unterstützen.

Kontakt Mehr freie Lerninhalte – Empfehlungen für Entscheider*innen

Wir brauchen mehr freie Lerninhalte in unserem Bildungssystem

Denn freie Lerninhalte, auch OER (Open Education al Ressources) genannt, sind kostenfrei nutzbar und veränderbar.
Lehrende können sie an Niveaustufen und spezielle Anforderungen Einzelner anpassen.
Entstehendes ist von anderen Lehrenden wiederverwendbar.
Dafür braucht es eine neue Kultur des Teilens, Weiterbildung für Lehrende, neue rechtliche Rahmenbedingungen, vernetzte Technologien und Vieles mehr.
Was nötig ist, .

Haben Expert*innen aus OER-Projekten zusammengefasst und veröffentlicht

Eine Broschüre und ein Foliensatz waren ein erster Aufschlag für weiterführende Kooperationen zwischen Entscheider*innen und Expert*innen.
Zum Google-Foliensatz → Zur Broschüre → Erschließung von Contentquellen.
Seit 2011 arbeiten wir mit Partnern und Mitgliedern aus dem Bildungsbereich an der Bereitstellung hochwertiger Inhalte.

Wir erschließen freie und kommerzielle Inhaltequellen für die Bildung

Die in unserem Netzwerk entwickelte edu-sharing Open-Source Software ist in mehreren Bundesländern im Einsatz.
Die geschaffenen Erschließungskonnektoren gehen als offene Software in diese Bildungsinfrastrukturen ein.
edu-sharing sorgt dafür, dass die erschlossenen Inhalte direkt in den Lern- und Autorentools der Bildungseinrichtungen nutzbar sind.
Wir sind in ständigem Kontakt mit Anbietern freier und kommerzieller Inhalte und arbeiten an modernen Lösungen der Contentbereitstellung.

Auf dem Playground ausprobieren → Mitarbeit im Bündnis für Freie Bildung

Damit Bildung für eine offene, digitale Gesellschaft gelingt, sollten Bildungsmaterialien ohne rechtliche und technische Hürden zugänglich, nutz- und veränderbar sein.
Offene Praktiken beim Lehren und Lernen sollten gefördert werden, Software und Infrastrukturen frei und offen sein.
Diese Vision des Bündnis Freie Bildung unterstützen wir.
Wir beteiligen uns an der Entwicklung von Handlungsempfehlungen, Arbeitsgruppen und dem monatlichen Bündniscall.
Zum Positionspapier auf der Webseite des BFB → Offene Softwareinnovationen agil gestalten.
IT-Konzepte, die lange Abstimmungsphasen benötigen, sind oft schon veraltet, wenn sie beschlossen werden.
Daher arbeiten wir agil: Expert*innen erarbeiten in Online- und Präsenz-Kooperationen leichtgewichtige Konzeptideen.
Diese werden gesammelt und in “Hackathons” erprobt.
Beim Weimarer Frühjahrs- und Sommercamp treffen sich Entwickler- und Betreiber-Organisationen für Bildungsinfrastrukturen.
Gemeinsam arbeiten wir an Softwareprodukten, die in der Bildungspraxis genutzt werden.
Was sich auf dem Camp bewährt fließt meist zeitnah in die Praxissysteme der Bildungs-IT-Betreiber.
Auch Gründerteams und neue Softwareprojekte von F&E-Einrichtungen erhalten auf den Camps Unterstützung, um sich an typische Bildungsinfrastruktur-Komponenten anzuschließen.
Sie erhalten Betreiber-Feedback zu Praxisfragen, wie Datenschutz, Lastfähigkeit für große Nutzermengen und QS-Prozesse.
Zur Dokumentation des OER- und IT-Sommercamps 2018 → Spielplatz für Entwickler*innen, Demoplattform für Innovator*innen.
Unser Verein betreibt im Rahmen des BMBF-geförderten Projektes “JOINTLY” einen sogenannten “OER-Tool-Playground” Hier bündeln wir vorhandene offene Softwarelösungen, die reif auf ihren Transfer in die Bildungspraxis warten.
Multiplikator*innen können den Playground als Demoumgebung nutzen, um ihre Entscheider*innen zu überzeugen.
Im Playground wird auch gespielt 🙂 Entwickler*innen arbeiten an Innovationsideen und Technologie-Erprobungen auch zwischen den Weimarer Frühjahrs- und Sommercamps.
Mit Künstlicher Intelligenz erzeugen wir bspw.
Metadaten oder bauen an Lizenzierungs-Assistenten, die Lehrenden lästige rechtliche Pflichten beim Veröffentlichen und Nutzen freier Lerninhalte abnehmen.

Zur Demo-Suchfunktion im OER-Tool-Playground → Über den edu-sharing

NET Verein.
Kontakt.
edu-sharing.net e.
V.
Bauhausstraße 7c 99423 Weimar.
info(at)edu-sharing-network.org.
Unsere Vorstände.
Prof.
Dr.
Bernd Krämer Annett Zobel Prof.
Dr.
Peter Baumgartner Prof.
Dr.
Christian Erfurth Boris Bockelmann Mitgliedschaft und Spenden.
Mitglied werden.
Wir sind eine Gemeinschaft von Bildungseinrichtungen, Lehrenden, Autoren, Forschern, Content-Anbietern, Entwicklern freier Software und anderen Akteuren im Bildungsbereich.
Als Mitglieder werben wir hauptsächlich Betreiber und Entwickler von Bildungsinfrastrukturen, bspw.
pädagogische Landeszentren, Schulcloud-Systeme betreibende kommunale Rechenzentren, Verbünde im Hochschulbereich.
Unsere Mitglieder bündeln ihre Ressourcen und gestalten offene, vernetzte Infrastrukturen.
Einzelne nicht-kommerzielle Organisationen (jährlicher Beitrag 300 Euro).
Einzelne kommerzielle Organisationen (jährlicher Beitrag 800 Euro).
Mitgliedsantrag und Satzung Spenden.
Mit Spenden finanzieren wir Vernetzungs- und Innovationsprojekte.
Mit zweckgebundenen Spenden können bestimmte Aktivitäten unterstützt oder finanziert werden.
Über die Annahme von Spenden entscheidet der Vorstand u.a.
nach Satzungskonformität.

Eine Spendenquittung wird nach Annahme der Spende ausgestellt

Ich möchte etwas spenden Tweets von @edusharing Impressum & Datenschutz.

Leave a Comment